Zur Startseite
     

    Kaminofen Speicher

    Wie der Name schon vermuten lässt, dient der Kaminofen Speicher dafür, die durch Heizen erzeugte Wärme füber längere Zeit zu speichern. Damit ist ein großer Unterschied zu einem gewöhnlichen Kaminofen gegeben. Auch ein wasserführender Kaminofen besitzt einen solchen Kaminofen Speicher, hier kann in der „Wassertasche“ das erzeugte warme Wasser über Nacht auf Temperatur gehalten werden.

    Die Funktion des Kaminofen Speichers
    Bei einem gewöhnlichen Kaminofen wird der Brenneinsatz aus Guss oder Stahl hergestellt und von außen verkleidet. Solch ein Ofen heizt sich schnell auf und gibt auch rasch seine Wärme an den Raum ab. Regelmäßig muss aber das Brennmaterial nachgefeuert werden.
    Der Kaminofen, der über einen Speicher verfügt, ist in der Regel größer und bietet damit eine Speichermasse von bis zu 120 Kilogramm. Damit kann der Kaminofen Speicher eine Speicherdauer von bis zu sieben Stunden erreichen.


    Olsberg Kaminöfen mit Wärmespeicher

    Vorteile des Kaminofen Speichers
    Die lange Speicherdauer ist der größte Vorteil des Kaminofen Speichers.  Nach und nach wird die Wärme aus dem Speicher an die Umgebung abgegeben. Die Strahlungswärme, die von einem Kaminofen Speicher ausgeht, gilt als sehr gesund – sie ist viel besser verträglich als die Konvektionswärme herkömmlicher Öfen.
    Sehen Sie sich einmal die Modelle der Firma Olsberg an, auch hier ist der Kaminofen Wärmespeicher zu finden.

    Sie werden sehen: wirtschaftlich rechnet sich der neue Kaminofen überdurchschnittlich schnell durch die geringen Heizkosten.

     

     Händler suchen

    Hier sind Sie in guten Händen.

    Finden Sie schnell & einfach Ihren Fachhändler vor Ort.