Benediktiner Gymnasium zu Besuch bei der Olsberg GmbH

24.04.2015

Geschäftsführer Ralf Kersting steht Frage und Antwort

Bewerbungstraining macht fit für Berufseinstieg

Die Olsberg GmbH hat dem Abiturjahrgang des Benediktiner Gymnasiums aus Meschede einen umfassenden Einblick in ihre Unternehmensarbeit gewährt. Im Rahmen einer umfangreichen Betriebsbesichtigung bekamen die Schüler Einblicke in alle wichtigen Geschäftsbereiche; angefangen bei der Herstellung von Industrieprodukten aus Gusseisen und Feinblech, über die Produktion von Heiz- und Lüftungssystemen bis hin zur Entwicklung moderner Kaminöfen. Im Anschluss stand der Geschäftsführer Ralf Kersting den Abiturienten bei einem einstündigen Interview Frage und Antwort.

„Obwohl ich die Schülerinterviews regelmäßig mache, bin ich immer wieder positiv von der scharfsinnigen Denkweise der Jugendlichen überrascht“, sagt Ralf Kersting. „Diesmal haben sie viel nach meinen persönlichen Erfahrungen gefragt, um diese Kenntnisse für ihren eigenen Berufsweg zu nutzen. Eine sehr kluge, und unternehmerische Herangehensweise.“ Die Schüler des Benediktiner Gymnasiums hatten bereits im Vorfeld einen umfassenden Fragenkatalog dafür ausgearbeitet. Weitere Schwerpunkte waren, neben der internationalen Ausrichtung des Unternehmens, auch das duale Studium bei Olsberg sowie das Praktikums- und Ausbildungsangebot.

Der Berufsorientierungstag endete mit einem intensiven Bewerbungstraining mit der Personalleiterin Dagmar Srajek. Bei einem fiktiven Vorstellungsgespräch erhielten die Schüler einen realitätsnahen Eindruck in das Bewerbungsverfahren des Unternehmens.

Die umfangreiche Betriebserkundung des Gymnasiums findet alle zwei Jahre statt. So bekommt jeder Abschlussjahrgang der Schule die Chance, die Olsberg GmbH kennenzulernen und sich über die Arbeitsabläufe, Berufsfelder und Ausbildungsmöglichkeiten des Unternehmens zu informieren.

Über die Firma Olsberg
Die Firma Olsberg ist Hersteller sowohl für Industrieprodukte aus Eisenguss und Feinblech wie auch Spezialist für die Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien auf der Basis von Scheitholz und Pellets. Olsberg gehört mit seiner weit über 430 jährigen Geschichte zu den ältesten Familienunternehmen Deutschlands und beschäftigt heute 480 Mitarbeiter. Die für die Investitionsgüterindustrie gefertigten Gießerei-Produkte finden sich in Robotern, elektronischen Antriebslösungen, der Wasserversorgung oder auch Baumaschinen wieder. Die Feinblechprodukte werden sowohl für Markenartikler wie WMF, Stiebel-Eltron, Vaillant oder AEG gefertigt wie auch bei elektrischen Heizsystemen unter der eigenen Marke vertrieben. Mit Kamin- und Pelletöfen werden unter den Markennamen „Olsberg“ der Fachhandel und „Fireplace“ die Baumärkte beliefert. Das Unternehmen hat Produktionsstandorte in Olsberg, Brilon, Königshütte sowie im Rahmen einer Mehrheitsbeteiligung in Ungarn. Eine weitere Tochtergesellschaft in Japan vertreibt die elektrischen Heizsysteme sowie Kamin- und Pelletöfen.

 
 
 
 
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden